Pressemitteilung: Mobile Beratung Niedersachsen veröffentlicht Themenflyer zu aktuellen rechtsextremen Erscheinungsformen

Verden, Oldenburg, Hildesheim | Die Mobile Beratung Niedersachsen. Gegen Rechtsextremismus für Demokratie veröffentlicht in Zusammenarbeit mit einschlägigen Fachautor*innen und -expert*innen Themenflyer zu aktuellen rechtsextremen Erscheinungsformen in Niedersachsen. Die Flyer liefern Hintergrundinformationen und geben nützliche Tipps an die Hand, um selbst Handlungsfähig zu werden.

In Krisenzeiten wie der derzeitigen Corona-Pandemie kommen demokratiefeindliche und wahrheitsverzerrende Ideologien besonders deutlich zum Vorschein – derzeit auf sog. Hygienedemos und in Verschwörungsideologien. Unsere Themenflyer geben zivilgesellschaftlichen Initiativen, pädagogischen Fachkräften und Einzelpersonen das nötige Wissen an die Hand, um rechtsextremen Ideologien zu erkennen und entgegenzutreten.

Aktuell können die Flyer zu den Themen Antifeminismus, Rassismus, Neue Rechte, Kampfsport in der extremen Rechten, Antisemitismus und zum Umgang mit rechten Parolen heruntergeladen werden. Im Herbst folgen die Themen Rechtsterrorismus, Rechtsrock, Reichsbürger sowie Verschwörungsideologien. Die erste sechs Themenflyer können ab sofort unter www.mbt-niedersachsen.de/download heruntergeladen werden. Die Veröffentlichung der Flyer wird ab Dienstag, den 11. August mit entsprechenden Themenwochen bei Twitter begleitet. Sind finden uns bei Twitter unter www.twitter.com/mbtnds

Die Mobile Beratung Niedersachsen berät, unterstützt und informiert seit 2017 staatliche und nichtstaatliche Institutionen, Verbände, Bündnisse und Einzelpersonen im Umgang mit rechtsextremen Erscheinungsformen in ganz Niedersachsen. Seit 2020 sind die drei Regionalbüros in Oldenburg, Verden und Hildesheim unter dem Dach des Trägervereins WABE e.V. mit Sitz in Verden vereint. Unsere Beratung und Unterstützung steht allen kostenlos, vertraulich und unbürokratisch zur Verfügung, die mit rechtsextremen Erscheinungsformen konfrontiert sind und etwas dagegen unternehmen wollen.

Für Rückfragen steht Ihnen der Projektleiter Ruben Obenhaus zur Verfügung:
Telefon: 0179 728 14 04 / E-Mail: info@mbt-niedersachsen.de