Ausschreibung Nr. 2021-11

WABE e.V. sucht zum 1. Februar 2022 eine*n Projektleiter*in mit Beratungsanteil in Vollzeit (39 Std./Woche) für die Geschäftsstelle der Mobilen Beratung Niedersachsen mit Sitz in Verden (Aller). Die Stelle ist im Rahmen der Förderung durch Bundesprogramm „Demokratie leben!“ befristet bis zum 31. Dezember 2024. Die Stelle ist nicht teilzeitgeeignet.

Die Mobile Beratung Niedersachsen berät, unterstützt und informiert u.a. zivilgesellschaftliche Initiativen und Bündnisse, Einzelpersonen, Kommunen, Schulen und Bildungseinrichtungen sowie weitere staatliche und nicht-staatliche Akteur:innen im Umgang mit extrem rechten Erscheinungsformen, Antisemitismus, Rassismus und Phänomenen Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit. Wir verfolgen einen systemischen Beratungsansatz und richten unsere Arbeit an den methodischen und inhaltlichen Grundsätzen des Bundesverbands Mobile Beratung aus. Darüber hinaus bieten wir fallorientiert Workshops und Fortbildungen an. Die Mobile Beratung ist mit drei Regionalbüros niedersachsenweit Tätig und eingebunden in das niedersächsische Beratungsnetzwerk mit staatlichen und nicht-staatlichen Akteur*innen der Rechtsextremismusprävention. Das Projekt wird im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ des Bundesminsteriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend vom Landes-Demokratiezentrum Niedersachsen im Niedersächsischen Justizministerium gefördert.

Aufgabenprofil

Die Projektleitung ist für die Durchführung des Gesamtprojekts Mobile Beratung Niedersachsen verantwortlich und trägt dabei Personalverantwortung über derzeit 8 Berater*innen und eine Verwaltungskraft sowie Budgetverantwortung für das Projekt. Das Projekt lebt von flachen Hierarchien und Mitbestimmung durch die Berater*innen bei Grundfragen des Projekts. Von der Projektleitung wird daher eine partizipative Form der Führung erwartet.

Zu den Aufgaben der Projektleitung gehören:

  • Fachaufsicht der eingesetzten Berater*innen in allen Regionalbüros
  • Verantwortlichkeit über das Gesamtbudget des Projekts sowie Antragswesen, Mitteleinwerbung, Anfertigen von Abrechnungen und Sachberichten
  • Abstimmung mit den Büroleitungen und der Geschäftsführung sowie ggf. dem Vorstand des WABE e.V.
  • Koordination von Beratungsanfragen und Sicherstellung der Dokumentation
  • Sicherung der Qualitätsstandards, insbesondere des Bundesverbands Mobile Beratung
  • Durchführung von regelmäßigen Personalgesprächen / Personalentwicklung
  • Ausrichten eines monatlichen Beratungsteamtreffens, von Klausurtagungen, kollegialer Fallberatung und der Supervision
  • Organisation von Inhouse-Schulungen für die Berater*innen
  • Entlastung der Regionalbüros in bürokratischen Fragen
  • Wahrnehmung von Terminen und Beratungsanfragen mit landesweitem Bezug
  • Netzwerk- und Lobbyarbeit
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Abstimmung mit Mittelgebern und (Landes-)Ministerien
  • Technische Betreuung der digitalen Infrastruktur
  • Mitarbeit in AGs des Bundesverband Mobile Beratung (BMB) zur Weiterentwicklung des Berufsfelds Mobile Beratung

Darüber hinaus unterstützt die Projektleitung die Regionalbüros
einzelfallbezogen bei erhöhtem Beratungsaufkommen und stellt
damit die Einhaltung der Beratungsstandards sicher.

Wir erwarten

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Sozial- und Politikwissenschaft; Pädagogik; Geisteswissenschaften oder vergleichbar)
  • Kenntnisse und Erfahrungen im Projektmanagement sowie den Antragsverfahren und der Mittelbewirtschaftung vergleichbarer Projekte im Bundesprogramm „Demokratie leben!“ oder ähnlichen Förderprogrammen.
  • Fortbildung zur/zum Systemischen Berater*in
  • Nachgewiesene Beratungserfahrung im Kontext Rechtsextremismus, vorzugsweise mit systemischen Ansatz und/oder Gemeinwesenorientierung
  • Leitungserfahrung sowie ggf. Fort- und Weiterbildungen im Bereich Leitung
  • Erfahrung im Erstellen von Sachberichten, Projektanträgen und (Fall-)Dokumentation
  • Erfahrung im Finanz-Controlling, im Durchführen von Ausschreibungsverfahren und der Projektabrechnung
  • Erfahrung in der Betreuung von Webseiten, Öffentlichkeitsarbeit, Netzwerkarbeit
  • Bereitschaft zu Dienstreisen und Arbeit außerhalb gewöhnlicher Bürozeiten und am Wochenende
  • Führerschein Klasse B und ggf. Nutzung eines privaten PKWs

Wir bieten

  • Eine spannende und herausfordernde Tätigkeit,
  • Arbeit in einem landesweiten und multiprofessionellen Team,
  • regelmäßige Supervision und Möglichkeiten zur kollegialen (Fall-)Beratung,
  • Möglichkeiten zur internen sowie externen Fort- und Weiterbildung,
  • Vergütung in Anlehnung an TVöD EG 12,
  • einen Arbeitsplatz in Verden (Aller) sowie flexible Möglichkeiten zum HomeOffice und zur Gestaltung der Arbeitszeit.

WABE e.V. berücksichtigt bei der Stellenvergabe nicht nur den Grundsatz der Geschlechtergerechtigkeit, sondern auch weitere Diversity-Kriterien. Wir freuen uns besonders über Bewerber*innen mit vielfältigen Perspektiven, daher möchten wir besonders Migrant*innen, People of Color sowie Schwarze Menschen und Jüdinnen*Juden zu einer Bewerbung ermutigen.

Bewerbungen bitte per E-Mail in einer PDF-Datei mit den üblichen Unterlagen und unter Bezugnahme auf die Ausschreibungsnummer bis zum 16. Januar an:

WABE e.V.
Holzmarkt 15
27283 Verden (Aller)

E-Mail: Bewerbung@wabe-info.de

Online-Bewerbungsgespräche via zoom sind kurzfristig im Januar 2022 geplant. Ihre Bewerbungsunterlagen werden bis zum Ende des Bewerbungsverfahrens digital gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Entstehende Kosten für Bewerbung und Vorstellung können leider nicht übernommen werden.

Informationen zum WABE e.V. und der Mobilen Beratung Niedersachsen erhalten Sie unter www.wabe-info.de bzw. www.mbt-niedersachsen.de. Darüber hinaus geben die Geschäftsführung (Rudi Klemm, Telefon 04231 12 456) Auskunft über inhaltliche und praktische Schwerpunkte sowie über das Bewerbungsverfahren.